Linux Live CD/DVD

Eine besonders praktische Variante von Linux bietet die Live CD. Mit einer Live CD wird keine Installation benötigt sondern lediglich die Disk im Laufwerk. Ob man hierbei eine Live CD auf der ‘Compact Disc’ (CD) oder ‘Digital Versatile Disc’ (DVD) verwendet ist im Prinzip egal. Da auf eine DVD deutlich mehr Daten passen können hier auch mehr Funktionen, Programme und Extras mit draufgepackt werden.
Zunächsteinmal kommt es darauf an wofür man die Linux Live CD einsetzen möchte.

Hier ein paar Beispiele der häufigsten Einsatzbereiche:

  • Datenrettung bei abgestürztem Betriebssystem
  • Sichere Virenentfernung
  • Diagnose von Systemabstürzen
  • Linux Testumgebung
  • portables personalisiertes Linux Betriebssystem
  • und viele andere…

Da die Daten von der CD bzw. DVD gelesen werden ist die Ladezeit relativ hoch (abhängig von der Geschwindigkeit des CD/DVD-Laufwerks). Ein weiterer Nachteil ist, dass sich Änderungen an Einstellungen sowie Daten nicht portabel speichern lassen. Die meisten Distributionen bieten zwar die Möglichkeit die Festplatte mit einzubeziehen indem man einen bestimmten Bereich zuweist, die gespeicherten Daten sind dann aber eben nur von dieser Festplatte aus auch wieder abzurufen.

Distributionen, welche als kostenlose Live-CD Version im Internet zum Download angeboten werden, gibt es unzählige. Die bekanntesten dürften wohl folgende sein:

  • Knoppix
  • Ubuntu / Kubuntu
  • Kanotix
  • und viele weitere…

Gerade wenn man sich für eine CD-Variante entscheidet sollte man vorher genau wissen wofür man das Live System einsetzen möchte da hier nur eine kleine Anzahl an Programmen integriert sein können.
Im Umlauf sind mittlerweile viele Maßgeschneiderte Linux Live CDs beispielsweise mit Programmen zur Crashdiagnose, zur Datenrettung, für Multimedia und andere. Wem das noch nicht Auswahl genug ist oder wer lieber ein personalisiertes Live System haben möchte, der kann sich dieses auch selber machen. Hierzu muss man sich die gewünschte Linuxdistribution auf dem Rechner installieren, konfigurieren, Programme hinzufügen und alles nach seinen Wünschen anpassen. Anschließend kann dann mit beispielsweise sogenannten ‘Linux Live Scripts’ daraus ganz einfach eine LiveCD angefertigt werden.


Datenrettung mit Linux Live Disk

• • •